theaterelch

Christian Probst

Bern, Schweiz
Kontakt: info@theaterelch.ch

spacer

Rainald

Erstellt von: christian
Erstellungsdatum: 12-Mai-2006 00:02
Status: Freigegeben
Gelesen: 556
«vorheriger Beitrag
nächster Beitrag»
Suchen
Zurück zur Beitragsliste

"Und ich bitte Sie: Wo endet logischerweise ein moderner Roman! Logisch in New York."

Wie lange freue ich mich schon auf NEW YORK! Jetzt, wo ich da bin, ist es mir logisch wurscht, so erschöpft bin ich. Ich kann nicht mehr, ich kann nicht in den StadtNachtLichtern taumeln, wonach ich mich so sehr gesehnt habe. Ich habe mir einen solchernen Triumph vorgestellt, in dem die Melancholie gebraust hätte. Nichts, ich spüre nichts, es ist, als wäre mir mein Leben nicht gegeben, sondern im Ende radikal aus mir heraus gerissen.

ICH ATME, atme, atme.

Was ich zu wissen glaubte, darf jetzt nicht einmal HOFFNUNG heissen, sondern steht nur als stinkendes Fräglein, und sogar als ein solchernes Elend immer noch unerlaubt kühn, feige stinkend vor mir: Bin ich endlich frei? Ist endlich alles eines, meine Arbeit?

Rainald Goetz IRRE (letzte Seite)


Mein Benutzerkonto